Startseite  

06.03.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Lemonbabies

Wegbereiterinnen einer neuen Generation von Musikerinnen

Vierstimmiger Gesang, Gitarre, Keyboards, Bass und Schlagzeug, gegründet 1989, aufgelöst 2001, nach mehr als 400 Konzerten in sieben Ländern, vier Alben und eine EP.

Es gibt kaum eine der damals bekannten Bands, mit denen sie nicht getourt oder auf Festivals aufgetreten sind, kaum eine Studenten-WG, in der nicht das Poster zum Album „Porno.“ hing. Konzerte sind ihre große Stärke: mitreißend und energetisch, aber nie selbstverliebt. Große Performance mit beißendem Witz – rau, aber glamourös. Wie Berlin – die Stadt, aus deren Randbezirken sie einst zusammenkamen. In unzähligen Konzerten, macht sich die Band mit extremer Spielfreude auf der Bühne einen Namen und erspielt sich im Nach-Wende-Deutschland eine große Fangemeinde.
 
Anlässlich ihrer Albumveröffentlichungen bei Major Labels arbeitet sich die Presse an dem Phänomen „deutsche Mädchen-Band“ ab, in den Interviews dominieren Fragen zu der Tatsache, dass es sich um ausschließlich weibliche Bandmitglieder handelt – in den Augen der vier Musikerinnen erstmal nichts Besonderes. Sie sind selbstbestimmte junge Frauen, die mutig und voller Kreativität ihren Traum, erfolgreich im Musikgeschäft zu werden verfolgen.
 
Sie haben zahlreiche Fernsehauftritte und Cover Shootings für Magazine und Zeitungen, ihre Videos rotieren auf MTV und VIVA. Albumveröffentlichungen in Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz folgen ausgedehnte Touren mit Konzerten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Frankreich, Türkei und Italien und viele große Festivals. Doch in der deutschen Poplandschaft ist von Frauen selbstgemachter Mainstream-Pop ein Novum, das in keine Schublade der späten 1990er Jahre passt. In vielen Interviews muss immer noch erklärt werden, dass man sein Instrument selbst spielt und die Songs selbst schreibt und dass hinter der weiblichen Besetzung kein weiteres Kalkül steckt, außer musikalische und menschliche Sympathie.

Als die Lemonbabies 2001 nach 13 Jahren Musikbusiness eine bis heute anhaltende Pause beschließen, sind sie im Schnitt grade mal 25 Jahre alt. Sie haben sich vor Allem mit ihrem musikalischen Talent und ihrer Originalität, aber auch mit Beharrlichkeit und Professionalität einen eigenen Platz in der deutschen Musiklandschaft erspielt. Die tiefe Freundschaft der Musikerinnen hält bis heute an.



Am 19.2.21 erschien das Lemonbabies „Best of“ mit vier unveröffentlichten Songs, sowie die Video Dokumentation. Zusätzlich werden alle Veröffentlichungen der Band endlich auch auf allen relevanten, digitalen Verkaufsplattformen und Streamingportalen zu hören und zu kaufen sein.

 


Veröffentlicht am: 20.02.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.