Startseite  

05.12.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Das N-Wort

Ist das politisch korrekt?



In der letzten Zeit sah ich immer mal wieder Kabarett-Sendungen im Fernsehen. Oder waren das Comedians, die sich da an allerhand Themen abarbeiteten? Na egal, es waren wohl mehrheitlich Männer und Frauen, *-Menschen sind mir nicht aufgefallen.

Was mir aufgefallen ist, dass sich sehr viele um die gerade angesagte – von wem eigentlich angesagt – political correctness bemühten. Irgendwann tauchte bei vielen das N-Wort auf. N-Wort? Was bedeutet das, was traut man sich da nicht mehr auszusprechen? Ich frage mich, ob es auch das W-Wort, das J-Wort, das A-Wort, das S-Wort, das T-Wort, das M-Wort oder das R-Wort gibt?

Das N-Wort umschreibt also wohl etwas unaussprechliches, etwas so schreckliches, dass man es einfach nicht aussprechen mag. Das N-Wort? Na klar, weiß ich, was das bedeutet, doch in einer größeren Runde fragte jemand allen ernstes, warum man Nutte nicht mehr sagen darf. Er wurde schnell aufgeklärt, dass man das Wort noch sagen darf, man Sexarbeitende aber nicht besucht, das wäre politisch unkorrekt. Das fand derjenige nicht gut. Er fragte dann auch, ob Scheiße, Arsch, Ficken, Dreckskerl und was es da noch an bösen Worten gibt, die wir früher alle nur aus dem Kindergarten mitbrachten, inzwischen so politisch korrekt, so salonfähig sind, dass die sehr viele Comedienans ganz normal benutzen.

Na, recht hat er.  Ich fragte mich auch, ob man als jemand, der Leute unterhalten, gar zum Lachen bringen will, Worte wie Scheiße, Arsch, Ficken, Dreckskerl brauchen muss. Augenscheinlich ja, denn das Publikum blieb ja sitzen, klopfte sich auf die Schenkel. Was hätten die Leute wohl gesagt und gemacht, wenn da nicht vom N-Wort sondern von Negern die Rede gewesen wäre.

Ach, sie wollen wissen, was das W-Wort, das J-Wort, das A-Wort, das T-Wort oder das R-Wort bedeuten? Das sind alles Worte, die man diskriminierend benutzen kann und das auch tut: Weißer, Jude, Ami, Schwuler, Türke, Mann oder Russe. Ich wage zu behaupten, dass über kurz oder lang die, die meinen politisch korrekt zu sein, genau diese Begriffe verwenden werden.

Political correctness, die gibt es bei der Besten Frau der Welt und mir nur in Ausnahmefällen und ganz sicher nicht beim Frühstück.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Anton, Armella, Alois, Aloisia, Victoria

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 24.10.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.