Startseite  

09.12.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mein neues Album wird noch persönlicher und facettenreicher

Jazzy Gudd im Interview

Erst vor kurzem veröffentlichte Jazzy Gudd zusammen mit Rapper Nico Suave ihre neuste Single "Wo Wollen Wir Hin", in dem die beiden über die Zerrissenheit zweier Menschen singen, die sich lieben und dann wieder hassen.

Für das kommende Jahr kündigt die Musikerin bereits ein Album an, auf das ihre Fans bereits sehnlichst warten. Mit ihrem Debüt-Album "Musik an, Welt aus" stiegt sie 2018 auf Platz 5 der deutschen Charts ein.

Wir trafen Jazzy nun kurz vor dem Jahresende und sprachen mit ihr über den neuen Song mit Nico Suave, ihre Pläne für 2021 und darüber, was sie während der Corona-Pandemie am meisten vermisst. Das Interview darf gern lizenzfrei veröffentlich werden.

Hallo Jazzy, du hast in diesem Jahr schon einige Songs veröffentlicht. „Wo Wollen Wir Hin“ ist ein sehr emotionaler Track. Was bedeutet er dir?
Jazzy Gudd:
Der Song ist mir sehr wichtig. Ich verarbeite in meinen Songs ja gerne mal Erlebnisse aus vergangenen Beziehungen. Das ist auch bei "Wo Wollen Wir Hin" passiert. Einsehen zu müssen, dass eine Beziehung nicht funktioniert, obwohl man sich liebt, ist natürlich bitter. Das Gefühl kennen wahrscheinlich viele.

Bei dem Song hast du mit Nico Suave zusammengearbeitet. Wie habt ihr euch kennengelernt und warum wurde er dein Duett-Partner?
Jazzy Gudd:
Ich hab Nico bei einer Studio-Session mit meinem Produzenten Thomas Porzig Anfang des Jahres kennengelernt. Wir haben den Song zusammengeschrieben – ursprünglich für mich allein. Ich habe mich aber ehrlich gesagt ziemlich schnell in Nico’s Musik und Art zu rappen schock-verliebt. Umso glücklicher bin ich, dass er Bock auf ein Duett hatte.

Du scheinst generell ein emotionaler Mensch zu sein. Warum fällt es dir so leicht, dich nach außen in deinen Songs zu öffnen?
Jazzy Gudd:
Haha, ich würde jetzt nicht behaupten, dass es mir leicht fällt. Ich bin definitiv ein emotionaler Mensch, auch wenn ich nach außen hin oftmals sehr abgeklärt wirke. Jeder hat ja so seine kleine Schutzmauer. Beim Songwriting bzw. beim Musik machen fühlt es sich irgendwie richtig an, diese Mauern auch mal einzureißen und zu zeigen, was in mir vorgeht.

Wie steckst du als Künstlerin, aber auch als Privatmensch die aktuelle Corona-Pandemie weg? Was vermisst du am meisten?
Jazzy Gudd:
Mich zieht die Pandemie und die dadurch entstandenen Einschränkungen ganz schön runter. Am meisten fehlt mir die Bühne. Live-Konzerte haben mir immer am stärksten dieses Gefühl von Leben und Euphorie gegeben. Der Energieaustausch mit dem Publikum, die Zeit mit der Band, auf Tour zu sein, dafür bin ich Musikerin geworden. Ich hoffe sehr, dass es 2021 wieder möglich sein wird, Konzerte spielen zu können.

Man kennt dich aus diversen TV-Formaten wie Berlin Tag & Nacht oder The Voice of Germany. Was liebst du mehr: die Bühne oder die Kamera?
Jazzy Gudd:
Ich liebe alles, bei dem man sich kreativ ausleben kann. Also auch Schauspiel macht mir unfassbar viel Spaß. Aber wenn man mich vor die Wahl stellt, würde ich mich immer für die Bühne entscheiden.

Wird man dich 2021 auch wieder im TV sehen?
Jazzy Gudd:
Konkret geplant habe ich tatsächlich nichts. Aber manchmal tun sich ja sehr spontan Möglichkeiten auf. Ich bin auf jeden Fall nicht abgeneigt.

Du planst aktuell ein weiteres Album. Was können deine Fans erwarten?
Jazzy Gudd:
Es wird auf jeden Fall noch persönlicher und sehr facettenreich. Mehr möchte ich noch nicht verraten.

Wie würden deine Freunde dich in 3 Worten beschreiben?
Jazzy Gudd:
Haha! Ich kann mich ja selbst nicht in 3 Worten beschreiben, wie sollen meine Freunde das schaffen? Ich habe die Frage tatsächlich mal an meine engsten Freunde weitergegeben. Auf drei Worte konnten sich meine Liebsten leider nicht einigen: stark, authentisch, loyal, liebevoll und emphatisch.



Die Single "Wo Wollen Wir Hin" von Jazzy Gudd x Nico Suave ist auf allen Download- und Streamingportalen verfügbar.

 


Veröffentlicht am: 26.12.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.