Startseite  

05.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Dakar 2021 // SS3: Peterhansel hält Gesamtführung

Tagesrang drei für Peterhansel und Boulanger

Auch die dritte Etappe rund um die saudische Stadt Wadi Ad-Dawasir verlangte von Piloten und Navigatoren wieder einiges ab.

Die beiden Franzosen Stéphane Peterhansel und Edouard Boulanger waren im MINI JCW Buggy konstant unterwegs und erreichten nach 403 km den dritten Rang. Damit halten sie den ersten Platz in der Gesamtwertung nach insgesamt 629 gefahrenen Kilometern. Ihre Teamkollegen Carlos Sainz und Lucas Cruz (beide ESP) kamen heute nach einem Navigationsfehler auf Position 21 ins Ziel.
 
Die Brasilianer Guiga Spinelli und Yousseff Haddad zeigten, dass der MINI ALL4 Racing, auch in seinem zehnten Jubiläumsjahr, noch ein schneller Wüstenrenner ist und erreichten den 13. Rang. Orlando Terranova und Ronnie Graue (beide ARG) und Vladimir Vasilyev (RUS) und Dmitry Tsyro (UKR) beendeten im MINI JCW Rally die dritte Etappe auf Platz 23 und 24. Die beiden Russen Victor Khoroshavtsev und Anton Nikolaev fuhren mit Rang 26 ihr bisher bestes Tagesergebnis ein.
 
Nach vier Tagen führen Peterhansel und Boulanger durch ihre konstante Leistung die Gesamtwertung an. Von Rang zwei aus gestartet, fiel die MINI JCW Buggy-Crew durch einen Reifenschaden auf steinigem Gelände zunächst zurück. Auf den restlichen Kilometern kamen sie ohne Probleme durch und arbeiteten sich damit in der Wertung schnell wieder nach oben auf Platz drei.
 
Teamkollege Carlos Sainz kämpfte zu Beginn der Wertungsprüfung noch um den Tagessieg, doch bei Kilometer 156 verfuhr er sich und verlor etwa 30 Minuten auf den Spitzenreiter. Dies bedeutet Platz 21 in der Tageswertung.
 
Stéphane Peterhansel: “Zu Beginn gab es viele große Steine. Da wir auf dieser Passage nach ungefähr 15 Kilometern einen Reifenschaden erlitten, bin ich im Anschluss etwas vorsichtiger gefahren. Später kamen Canyons, schöne Dünen und ein schnelles Plateau. Die Etappe war nicht langweilig. Ich bin wegen des Plattens nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Aber der Buggy lief super und auch Edouard macht einen tollen Job.“
 
Carlos Sainz: „Das war kein schöner Tag. Wir hatten Probleme einen Wegpunkt zu finden und haben dadurch mehr als eine halbe Stunde verloren. Das ist viel und sehr Schade. Aber das können wir jetzt nicht mehr ändern. Wir machen weiter und sehen, was noch möglich ist.“

Guiga Spinelli: „Ich bin sehr zufrieden. Wir sind heute von einer besseren Position gestartet und das hat es uns einfacher gemacht, Konkurrenten zu überholen. Wir hatten zudem nur einen Platten. Von Anfang bis Ende waren wir mit einem konstant guten Speed unterwegs.“
 
Morgen geht es für den Dakar-Tross in die saudische Hauptstadt Riad. Mit insgesamt 813 Kilometern ist es die längste Etappe der Dakar. Allerdings werden nur 337 km gegen die Uhr ausgetragen.

Ergebnis SS3
1. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) – Toyota – 3h 17m 39s
2. H. Lategan (RSA) / B. Cummings (RSA) – Toyota – 3h 20m 06s
3. S. Peterhansel (FRA) / E. Boulanger (FRA) – MINI JCW Buggy – 3h 21m 44s
4. Y. Seaidan (KSA) / A, Kuzmich (RUS) - Century – 3h 24m 48s
5. K. Al Qassimi (UAE) / X. Panseri (FRA) – Peugeot – 3h 24m 48s

13. G. Spinelli (BRA) / Y. Haddad (BRA) – MINI ALL4 Racing – 3h 43m 29s

21. C. Sainz /ESP) / L. Cruz (ESP) - MINI JCW Buggy – 3h 48m 41s

23. O. Terranova (ARG) / R. Graue (ARG) – MINI JCW Rally – 3h 49m13s
24. V. Vasilyev (RUS) / D. Tsyro (UKR) – MINI JCW Rally – 3h 50m 01s

26. V. Khoroshavtsev (RUS) / A. Nikolaev (RUS) – MINI JCW Rally – 3h 54m 04s
 
Gesamtwertung nach SS3
1. S. Peterhansel (FRA) / E. Boulanger (FRA) – MINI JCW Buggy – 10h 39m 02s
2. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) – Toyota – 10h 44m 11s
3. M. Serradori (FRA) / F. Lurquin (BEL) – Century – 11h 05m 23s
4. C. Sainz /ESP) / L. Cruz (ESP) - MINI JCW Buggy – 11h 12m 36s
5. J. Przygonski (POL) / T. Gottschalk (GER) – Toyota – 11h 23m 24s

14. O. Terranova (ARG) / R. Graue (ARG) – MINI JCW Rally – 11h 51m 25s
15. V. Vasilyev (RUS) / D. Tsyro (UKR) – MINI JCW Rally – 11h 54m 32s

22. G. Spinelli (BRA) / Y. Haddad (BRA) – MINI ALL4 Racing – 12h 19m 23s

29. V. Khoroshavtsev (RUS) / A. Nikolaev (RUS) – MINI JCW Rally – 12h 44m 35s

Quelle: X-raid GmbH

 


Veröffentlicht am: 06.01.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.