Startseite  

06.12.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Skoda mit Rallye-Legenden

... bei der Sauerland Klassik



Bei der vierten Ausgabe der „Sauerland Klassik“ vom 29. September bis 2. Oktober rollen mehr als 100 historische Fahrzeuge durchs „Land der 1.000 Berge“. Auch Skoda ist bei der Rundfahrt durch das malerische Mittelgebirge im Rahmen seines 120-jährigen Motorsportjubiläums mit drei Meilensteinen seiner Firmenhistorie vertreten.

Einer der erfolgreichsten Rennwagen der tschechischen Marke ist der Skoda 130 RS. Das erste RS-Modell debütierte zur Saison 1975 als Wettbewerber für Rallye und Rundstrecke. Schon 1977 fuhr der agile Hecktriebler mit einem doppelten Klassensieg bei der Rallye Monte Carlo ins internationale Rampenlicht und 1981 gewann Skoda mit dem Coupé die Markenwertung der Tourenwagen-Europameisterschaft. Das bei der Sauerland Klassik startende Exemplar von Skoda Deutschland aus dem Jahr 1976 pilotiert der siebenfache Deutsche Rallye-Champion Matthias Kahle.

Auch ein privat gemeldetes Sportcoupé Skoda 110 R startet zu der viertägigen Sauerland-Rundfahrt. Das einzige Großserien-Sportcoupé zählte in den 1970er-Jahren mit Heckantrieb, Sportsitze, Sportlenkrad, drei Zusatzinstrumenten und rahmenlosen Fenstern der Seitentüren zu den Traumautos des Ostblocks. Unter der flachen Motorhaube im Heck arbeitet ein Motor mit 1,1 Liter Hubraum und einer Leistung von 52 PS. In den Händen engagierter Privatfahrer avancierte das Heckmotor-Coupé zu einem beliebten Rallye-Fahrzeug.

Mit dem Octavia startete Skoda 1956 erstmals seit 1949 wieder bei der prestigeträchtigen Rallye Monte Carlo. Der im Sauerland teilnehmende Skoda Octavia TS von 1961 steht für die erfolgreichste Ära dieses Modells. Seine größten Erfolge fuhr das Modell in den Händen von Privatfahrern bei der Rallye Monte Carlo sowie der finnischen Tausend-Seen-Rallye ein. 1961 belegte das finnische Duo Esko Keinänen/Rainer Eklund in Monaco den sechsten Platz in der Gesamtwertung und den ersten Platz in seiner Klasse. Ein Jahr später nahmen bereits 16 Fahrerteams aus acht Ländern mit dem Octavia an der Rallye Monte Carlo teil.

 


Veröffentlicht am: 26.09.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.