Startseite  

29.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Volvo XC60 B5 AWD Mild Hybrid

... getestet von was-audio.de

 

Kürzlich hat der ADAC noch einmal deutlich gemacht, dass es SUVs in Hülle und Fülle gibt. Von klein bis groß. Das breiteste Angebot findet sich laut ADAC mit ca. 35 Modellen in der Mittelklasse. Eines davon ist der Volvo XC60. Wir haben uns den B5 AWD Mild Hybrid mal angeschaut.



Darum geht es diesmal!

Ich gebe es zu, man muss sich erst dran gewöhnen, dass der Volvo XC60 B5 AWD Mild Hybrid trotz seiner 173 kW/235 PS nur 180 Kilometer schnell ist. Wer sich bei Volvo umschaut, der wird allerdings schnell feststellen, dass sogar der 220 kW/300 PS starke B6 Mild-Hybrid Benzin AWD nur 180 Kilometer schnell ist. Genauer gesagt, ALLE Volvo sind maximal 180 Kilometer schnell. Das ist Volvos Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Power und Drive!

Werfen wir mal einen genaueren Blick auf den XC60 und seine technischen Daten. Dass er nur 180 Kilometer schnell ist und warum das so ist, haben wir ja schon thematisiert. In Sachen Beschleunigung ist allerdings nichts begrenzt, zumindest nicht technisch. Der Vierzylinder-Common-Rail-Turbodiesel mit Mild-Hybrid-System beschleunigt den XC60 in 7,1 Sek. von 0 auf 100 km/h. Auf 100 Kilometer Fahrstrecke benötigt er gemäß NEFZ kombiniert 5,4-5,6 l, die CO2-Emissionswerte pendeln sich so zwischen 142 und 147g/km ein. Sehr angenehm sind übrigens die Aktivitäten der Achtgang-Geartronic-Automatik. Man ist damit sehr angenehm unterwegs.





Die Kosten!

45.133, -- Euro ist der Einstiegspreis für die XC60 Baureihe von Volvo. Dafür bekommt man den XC60 B4 Benziner mit 145 kW/197 PS, aber auch schon mit der 8-Gang Geartronic. Der B5 AWD Mild Hybrid liegt mit seinem Einstiegspreis bei 61.603, -- Euro. Natürlich ebenfalls mit 8-Gang Geartronic. Die aus meiner Sicht wichtigste Serienausstattung ist das Volvo City Safety Notbremssystem mit Lenkunterstützung zur Vermeidung von Kollisionen mit anderen Fahrzeugen, Motorradfahrern, Fußgängern, Radfahrern und Tieren. Sie ist bei Tag und Nacht ab 4 km/h aktiv, hat eine Notbremsfunktion bei Gegenverkehr, dazu einen Kreuzungs-Bremsassistenten zur Unfallvermeidung beim Abbiegen. Zudem lässt sich der Wagen, trotz seiner sehr ordentlichen Grundausstattung, noch weiter aufrüsten. Da kommen schnell fünfstellige Aufpreise zusammen. Aber das ist bei fast jedem Auto der Premiumklasse so. Wer mehr haben will, muss auch mehr dafür zahlen!

Alle Fotos: © Volvo Car Germany GmbH

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden.

 


Veröffentlicht am: 09.11.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.