Startseite  

02.12.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Buch der Woche: "DIE PUHDYS KOMMEN"

Die 50-jährige Geschichte der deutschen Rocklegende

DIE PUHDYS, eine deutsche Kult-Band, gegründet 1969 beendeten ihre Karriere mit zwei ausverkauften Konzerten am 1. und 2. Januar 2016 in der Berliner Mercedes-Benz-Arena.

In ihrem „ersten Leben“ in der DDR haben sie alles erreicht, wovon ein Musiker nur träumen kann. 15 Millionen verkaufte Tonträger, wofür sie 1989 von AMIGA 15 „Goldene Schallplatten“ erhielten. Sie waren 12x beliebteste Musikgruppe des Landes und sorgten 6x für den „DDR-Hit des Jahres“.

1982 bekamen sie den „Nationalpreis der DDR“ und spielten vor 120.000 Zuschauern in Lissabon. Auch im wiedervereinten Deutschland, wo sie sich jetzt gegen die weltweite Konkurrenz behaupten mussten, ging es nach ihrem Comeback 1992 nahtlos weiter. Sie wurden u.a. ausgezeichnet mit der „Goldenen Henne“, „Goldenen Europa“, „Media Control Award“ und dem bis dahin wichtigsten Musikpreis Deutschlands, dem „ECHO“ für ihr Lebenswerk. Laudator war übrigens Peter Maffay. Ihre 1997 veröffentlichte Sport-Hymne „Hey, wir woll´n die Eisbärn seh´n“ wurde in viele Sprachen übernommen und dabei von Stars wie David Hasselhoff, Hermes-House-Band, Jürgen Drews, sowie dem russischen „Dynamo Moskau“ und der niederländischen Fußballnationalmannschaft gecovert.

Sie traten als einzige deutsch singende Band bei „50 Jahre Rock“ in Hannover auf, spielten im Vorprogramm von Weltstars wie Rod Steward & Joe Cocker und mit Schauspiel-Legende Mario Adorf. Bei einer Wahl zur beliebtesten Musikgruppe aus 60 Jahren Deutschland landen sie 2009 auf Platz 6. In einer Umfrage nach Berliner Bands belegen sie deutlich Pl. 1 vor „Rammstein“ und „Die Ärzte“. 2012 dreht der TV-Sender „RBB“ eine Dokumentation über den Puhdys-Fanclub „Das Buch“. 2016 wird der Fanclub auch für die MDR-Reportage „Ein Leben für die Rockmusik“ interviewt.

Für „1969-1999″-Zwanzig Hits aus dreissig Jahren“ bekommen sie 2013 die „Goldene Schallplatte“. Im Jahr 2016 ging die Ära einer der erfolgreichsten und langlebigsten deutschen Bands zu Ende. Nach dem jeweiligen Start ihrer Solo-Karrieren spielte „Maschine“ u.a. mit Wolfgang Niedecken, Julia Neigel , Heinz-Rudolf Kunze , Kerstin Ott , Matthias Reim und Janos Kobor von „Omega“. „Quaster“ ging auf Tour mit den deutschen Hardrock-Legends „Bonfire“ sowie Musikern von „Ufo“.

Auch die anderen Musiker sind noch live unterwegs. Peter Meyer mit Frank Proft, Peter Rasym mit „Lift“ und als Stammgast bei Quasters Auftritten. Klaus gründete 2018 mit „Hans die Geige“ ein neues musikalisches Projekt unter dem Namen „Scharfschwerdt´s Neuland“.

DIE PUHDYS KOMMEN
Autor: Ingo Friedrich
ZeitBlatt Verlag  
Preis: 19,95 Euro
ISBN: 978-3-947947-06-5

Sie möchten ein Bücherset gewinnen?

Eine Mail an hharff@instock.de (Stichwort:
DIE PUHDYS KOMMEN) genügt, um an der Verlosung (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen) teilzunehmen.

 


Veröffentlicht am: 26.10.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.