Startseite  

05.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Veggie auf dem Vormarsch

40 Prozent der bestellten Gerichte bei HelloFresh enthalten kein Fleisch




Die Lust auf fleischlose Ernährung wächst: Vegetarische, vegane und flexitarische Ernährungsweisen sind mittlerweile kein Randphänomen mehr. Denn mit Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten und Co. lassen sich leckere Mahlzeiten zaubern, die einen das Fleisch gar nicht erst vermissen lassen.

HelloFresh stellt sich mit neuen Rezepten auf diese veränderte Ernährungsweise ein – das sind die aktuellen Trends und die beliebtesten Veggie-Gerichte bei HelloFresh.

Veggie-Ernährung ist mitten in unserer Gesellschaft angekommen. Die Gruppe der Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, ist innerhalb weniger Jahre rasant gewachsen: Einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach zufolge stieg die Zahl der Vegetarier:innen im Vergleich zu 2016 um fast ein Viertel (23 Prozent, von 5,2 auf 6,5 Millionen. Die Zahl der Veganer:innen stieg in diesem Zeitraum sogar um 41 Prozent auf 1,1 Millionen Menschen. Dazu kommt eine große Zahl an sogenannten Flexitarier:innen:  Rund 30 Prozent der Teilnehmenden einer Umfrage im Auftrag von Veganz gaben an, ihren Fleischkonsum bewusst gesenkt zu haben – sei es aus ökologisch nachhaltigen Gründen oder zugunsten des Tierwohls: Durch eine fleischlose Ernährung lassen sich im Vergleich zu einer fleischhaltigen rund 34 Prozent CO2-Emissionen einsparen, durch den kompletten Verzicht auf tierische Produkte etwa 47 Prozent³.

Veganisiertes Soulfood

Mit der erhöhten Nachfrage nimmt auch das Angebot an vegetarischen und veganen Gerichten und Varianten zu. HelloFresh-Rezeptentwickler Marco Hartz sieht als aktuelle Trends vor allem vegane Bowls sowie „veganisiertes“ Soul- und Streetfood: „Gemüse ersetzt immer häufiger das Fleisch auf Burgern – zum Beispiel haben wir den ‚Pulled Mushroom‘-Burger mit Pilzen im Angebot“, erklärt er. „Bei veganen Bowls gibt es immer öfter ein oder zwei Gemüsesorten als ‚Hero‘, die individuell sehr lecker und geschmacksintensiv zubereitet werden. In Miso-Paste geschmorte Aubergine gehört beispielsweise dazu. Da vermisst man das Fleisch gar nicht.“ Bei HelloFresh ist der wachsende Bedarf an Veggie-Gerichten deutlich zu erkennen: Im Schnitt sind inzwischen rund 40 Prozent aller bestellten Gerichte fleischlos. HelloFresh hat sein Angebot entsprechend angepasst: Seit dem zweiten Halbjahr 2021 sind insgesamt vier vegane Gerichte pro Woche bestellbar, ab Herbst wird zusätzlich noch eine fünfte vegane Rezeptmöglichkeit dazukommen.

Diese fleischlosen Gerichte sind aktuell die größten Favoriten bei den Kund:innen von HelloFresh:
1. Asia-Nudelpfanne mit Zitronengras (vietnamesisch, vegan)
2. Enchiladas mit rauchiger Tomatensoße (mexikanisch, vegetarisch)
3. Fettuccine mit Trüffelöl (italienisch, vegetarisch)
4. Süßkartoffelgnocchi in Paprikasoße (italienisch, vegetarisch)
5. Spaghetti al Limone (italienisch, vegetarisch)

Inspiration direkt aus der asiatischen Küche

Vor allem die asiatische Küche liefert viele Inspirationen für fleischlose Rezepte. Das ist nicht erstaunlich, denn Indien ist beim Anteil von Vegetariern an der Bevölkerung weltweit mit 38 Prozent absoluter Spitzenreiter, gefolgt von den Vereinigten Arabischen Emiraten (14 Prozent) und Vietnam (12 Prozent)⁴.  Deutschland liegt mit rund sieben Prozent gleichauf mit dem Vereinigten Königreich und der Schweiz, ist aber einer der führenden Märkte bei der Neueinführung veganer Produkte⁵. Besonders in Städten mit über 500.000 Einwohnern ernähren sich hierzulande viele Menschen vegetarisch oder vegan. In den Metropolen mit ihrer Vielzahl an veganen Supermärkten und Restaurants lassen sich die neuesten Veggie-Food-Trends schon sehr früh erkennen. Laut HelloFresh-Rezeptentwickler Marco Hartz sind das derzeit Alternativen zu Hähnchen und Hack auf Soja- oder Erbsenprotein-Basis sowie Molkereiersatzprodukte. „Seitan, eine Fleischalternative aus Weizen, ist ebenfalls stark im Kommen“,  sagt er.

Eine passende Lösung für jeden Bedarf

Bei der Entwicklung neuer Rezepte analysieren Marco Hartz und sein Team ständig die aktuellen Entwicklungen im Lebensmittelbereich. „Wir haben bereits viele Fleischalternativen im Einsatz, zum Beispiel vegane Burgerpattys, Nuggets, Würstchen, veganes ‚Hähnchen‘ oder Soja-Kochcreme als Ersatz für Sahne“, sagt Hartz. Auch in Zukunft wird HelloFresh wichtige Trends und Veränderungen im Blick behalten, um für seine Kundinnen und Kunden für jeden Bedarf und Geschmack die passende Lösung zu bieten – ob mit oder ohne tierische Produkte.

Foto: ©HelloFresh

 


Veröffentlicht am: 29.07.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.