Startseite  

14.08.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Space Club Kitchen

12 Mio. Köche rund um den Erdball feiern zeitgleich mit



Anfang November hat der Frankfurter Event-Entrepreneuer Bernd Breiter, CEO von BigCityBeats und Macher der WORLD CLUB DOME Festivals den Start des ESA-Astronauten Matthias Maurer vom Kennedy Space Center in Cape Canaveral zur Internationalen Raumstation miterlebt.


Währendder „Cosmic Kiss“ Mission von ESA Astronaut Matthias Maurer wird mit der „BigCityBeats- Space Club Kitchen“ das größte Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit entstehen. Jetzt steht nicht nur das Datum für dieses orbitale Event fest, 19. März 2022, durch eine Kooperation mit der „World Association of Chefs Societies” (WACS) werden auch 12 Mio. Köche an Bord der „Space Club Kitchen“ sein.

Das Weltraum taugliche indonesische Gulasch („Rendang“), das Wunschgericht von Matthias Maurer, das gemeinsam mit der Welt gekocht werden soll, wurde von TV-Starkoch Tim Mälzer in Zusammenarbeit mit LSG Sky Chefs für den Weltraum entwickelt. Dessen Rezept wird – während es der Astronaut auf der ISS zubereitet - zeitgleich auch von Millionen Menschen auf der ganzen Welt mitgekocht und als „größtes Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit“ gefeiert. Matthias Maurer mixt beim Dinner sogar ein einzigartiges DJ-Set per Ipad, das auf der Erde von 50 Dinner-Events geteilt wird, bei denen jeweils ein Starkoch mit einem Top-DJ seine prominenten Gäste für einen guten Zweck verwöhnt. Gleichzeitig ist dieses Event auch der Startschuss für Breiters „One Billion MealsFromOuter Space“ Foundation, deren Ziel es ist 1 Milliarde Essens-Spenden für Hilfsorganisationen zu sammeln.

Damit jeder die Möglichkeit hat, daran teilzunehmen und die Menschen zusammen das Gericht zubereiten können, wird zeitgleich ein Videostream über eine App von der ISS und von über 50 globalen Dinner-Eventsan kulturelle Wahrzeichen der Menschheit wie z. B. die Pyramiden in Gizeh und ins Fernsehen übertragen.

BigCityBeats und die World Associationof Chefs Society kooperieren zum größten Club-Dinner-Event der Menschheit

Die “World Association of Chefs Societies” (WACS) wird Partner der „BigCityBeats- Space Club Kitchen“. Bei einem Treffen von Breiter mit WACS Präsident Thomas Andreas Gugler, konnte dieser ihn mit seinem Konzept des größten Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit begeistern. Somit werden 12 Mio. Köche weltweit die Aktion unterstützen und mitkochen.

Thomas Andreas Gugler, Vorstand der Multi-Million-Dollar-Organisation, die über 12 Millionen Profiköche weltweit vertritt, will die Aktion voll und ganz unterstützen: „Ich denke, das ist das Größte, was passieren kann. Musik, Food, alles zusammen ist die perfekte Kombination, um die Menschen ganz nah zusammen zu bringen. Ich denke, dass es die perfekte Formel ist, um die Kombination zwischen der Mutter Erde und dem Universum zu schaffen. Und am Ende, wenn im Weltall und auf der Erde Milliarden von Menschen das gleiche Gericht essen, wird das der Aha-Effekt. Das kann größer werden als die Olympischen Spiele. Das kann zu dem Millennium-Event werden, entwickelt von Bernd Breiter und BigCityBeats in Kooperation mit WORLDCHEFS.“

„Ich bin stolz, dass die WORLDCHEFSmit an Bord der ´Space Club Kitchen‘ sind und unser Konzept, die ganze Welt an einen Tisch zu bringen, unterstützen. Zusammen vereinen wir so durch die beiden universellen Sprachen, Musik und Kulinarik, die gesamte Menschheit,“ sagt Bernd Breiter CEO und Gründer von BigCityBeats und Initiator dieses Events.

Unterstützt wird Bernd Breiter auch von der deutschen Hilfsorganisation „Wingsof Help (WoH)“, die sich weltweit für Menschen in Not einsetzt. Wingsof Help wurde 2012 von der World Associationof Chefs Societiesfür ihren Kampf gegen den Hunger, mit dem „World  Humanitarian Award“, der nur alle vier Jahre verliehen wird, ausgezeichnet.

 


Veröffentlicht am: 25.12.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.