Startseite  

08.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Spice, spice baby

Mit den Würzsäften der HITCHCOCK Spice Collection ist Abschmecken ein Kinderspiel



Liebe zum Detail, ein Gespür für beste Zutaten und die Passion für die beste Verarbeitung der Rohwaren – das macht die Spice Collection von HITCHCOCK aus. Und das schmeckt man auch. Egal ob Bio Kurkuma, Bio Ingwer, Zitrone pur oder Limette pur.


Die Würzsäfte verleihen süßen und pikanten Rezepten das i-Tüpfelchen. Doch wie würzt man eigentlich richtig? Worauf ist zu achten und in welchem Verhältnis können Würzsäfte verwendet werden? Auskunft gibt der Spice-Guide von HITCHCOCK.

Das Geheimnis, wenn’s gut schmeckt?


Klar, die richtige Würze. Glücklicherweise steht uns heutzutage nicht nur die ganze Bandbreite an heimischen Kräutern, sondern auch die Gewürz- und Früchtewelt aller Kontinente und Länder zur Verfügung und lässt uns kreativer sowie individueller kochen. Wer viele Gewürze und Würzsäfte verwendet, kann außerdem oft die Menge an Salz reduzieren. Gewürze können den Geschmack intensivieren, unterstreichen und auch verändern. Ohne sie schmecken Gerichte fade und auch den besten und frischesten Zutaten fehlt etwas.

Beim Würzen ist die richtige Menge entscheidend


Auch wer nach Rezept kocht, findet oft keine genaue Angabe, welche Gewürzmenge verwendet werden soll. Das liegt natürlich daran, dass sich die Geschmäcker unterscheiden, was eine präzise Anweisung erschwert. Abschmecken ist hierbei das A und O, also lieber immer mit einer kleineren Menge starten und dann langsam nachwürzen. Und klar, mit vertrauten Gewürzen fällt einem das immer leichter als mit exotischen. Hilfestellung kann der Spice-Guide von HITCHCOCK geben.

Kein Schneiden, kein Schälen, kein Würfeln, kein Auspressen


Mit den hochwertigen Würzsäften von HITCHCOCK lassen sich pikante und süße Speisen, aber auch alkoholfreie Getränke und Cock- sowie Mocktails auf ihre ganz eigene Art und mit besonders frischer Note verfeinern. Denn die sonnengereiften Zitronen und Limetten werden frisch geerntet noch direkt in ihrem Ursprungsland gepresst. Genauso wie Ingwer und Kurkuma, die ebenfalls frisch gepresst abgefüllt werden. Die sorgfältige Auswahl der Anbaugebiete, lange Reifezeiten sowie die schonende Ernte sorgen für eine immer ausgezeichnete und gleichbleibend hohe Qualität und einen besonders ausgewogenen Geschmack. Ein weiteres Plus: Man spart sich mühsames Schälen, Würfeln und Auspressen. Und: Die Würzsäfte halten sich nach dem Öffnen gekühlt mindestens zwei Wochen, ohne an Geschmack und Qualität einzubüßen. Und falls man es nicht schaffen sollte, den Saft zeitnah zu verbrauchen, lässt er sich einfach in Eiswürfelbereitern einfrieren und portionsweise nach Bedarf auftauen.

Tempura-Garnelen mit Mango-Kurkuma-Dip

Zutaten

1 grüne Peperoni
1/2 Mango
1 EL HITCHCOCK Zitrone „pur“
2 EL HITCHCOCK Bio Kurkumasaft
1 EL brauner Zucker   
Salz
100 g    Weizenmehl (Type 405)
2 EL Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Handvoll Eiswürfel
1 l Öl zum Frittieren
600 g rohe Riesengarnelen
Mehl zum Wenden

Zubereitung

Für den Mango-Kurkuma-Dip die Peperoni in Ringe schneiden. Mango-Fruchtfleisch vom Stein schneiden, mit Zitronen- und Kurkumasaft grob pürieren. Peperoni und Zucker unterrühren. Mit Salz abschmecken.

Mehl, Stärke, Backpulver und Salz mischen. 150 ml kaltes Wasser dazugießen und zügig zu einem glatten Backteig verrühren. Zum Schluss eine Handvoll Eiswürfel zugeben.

Das Öl zum Frittieren erhitzen. Garnelen mit Salz würzen. Auf einem Teller etwas Mehl ausstreuen. Die Garnelen im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abschütteln. Garnelen portionsweise in den Teig tauchen und im heißen Öl in etwa 3 Minuten knusprig frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Tempura-Garnelen mit dem Mango- Kurkuma-Dip anrichten.

 


Veröffentlicht am: 15.06.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.