Startseite  

09.12.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kolumbianischer Spitzenkaffee

Die neue Qbo Ernte von der Kooperative Fabicoop



Für die zweite Qbo Ernte des Jahres geht es nach Kolumbien, genauer gesagt in die Region Tolima. Hier in den steilen kolumbianischen Anden auf über 1.600 Metern werden einige der besten Kaffees der Welt angebaut. Genauso wie die neuen Qbo Spitzenkaffees der Kooperative Fabicoop, die in Tolima ihr Zuhause haben.

Das Beste aus zwei Welten: Kaffeeanbau zwischen Tradition und Innovation


Gegründet und aufgebaut hat die Kooperative Fabicoop 2019 der engagierte Kaffeefarmer Fabián. Die junge Produktionsgemeinschaft vereint das Beste aus zwei Welten: Das traditionelle Wissen über den Kaffeeanbau des indigenen Volkes „Nasa“ kombiniert mit innovativen Anbaumethoden, die den Umweltschutz und die Qualität in den Mittelpunkt stellen. Hinzukommt, dass die Qbo Kaffees der Kooperative Fabicoop Faitrade-zertifiziert sind.

Wer sich selbst ein Bild von der Kooperative machen möchte und neugierig auf den Geschmack der neuen Qbo Ernte geworden ist: Das Video im Blog zeigt Impressionen aus Kolumbien direkt von der Kooperative Fabicoop.

Fruchtig, würzig, süß – ein facettenreiches Geschmackserlebnis


Der neue Qbo Spitzenkaffee ist im Geschmack so vielseitig und komplex, dass wieder vier unterschiedliche und besondere Röstungen kreiert wurden. Der milde Filterkaffee ist fruchtig-leicht, erinnert an rote Äpfel. Die kräftige Filterkaffeevariante hat eine feine Note von Feige und die würzige Süße von Akazienhonig.

Eine brombeerige Süße hat dagegen der Qbo Caffé Crema in der milden Variante. Die kräftige Variante des Caffé Crema begeistert mit Anklängen von Kardamom und einer pfeffrigen Würze.

Die Qbo Premium Coffee Beans von der Kooperative Fabicoop aus Kolumbien sind ab dem 19. Juli im Onlineshop und ab dem 02. August in den Filialen, sowie in ausgewählten Supermärkten erhältlich, aber nur, solange der Vorrat reicht. Als ganze Bohne in der 250 g Packung für 4,99 Euro.

 


Veröffentlicht am: 11.07.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.