Startseite  

29.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

10 hervorragende japanische Whiskys

Japanischer Whisky hat etwas Besonderes an sich, das ihn von allen anderen Whiskys unterscheidet

Schnapsglas, Jigger, Pony, Kleines Glas, Trinkglas

Bei vielen Dingen sind sich die Menschen einig: Welches das beste Casino ist, dass Fußball Gucken mehr Spaß im Stadion macht als vor dem Bildschirm und dass Whisky aus Schottland kommt. Doch gerade letzteres ist nicht mehr so klar wie es einmal war, denn Japan glänzt seit einigen Jahren mit qualitativen Produkten.


Was sind also einige der besten Abfüllungen, nach denen man Ausschau halten sollte? Hier sind 10 einzigartige Whiskys, von denen einige per Definition japanischer Whisky sind, andere nicht unbedingt, aber dennoch hervorragend. Wichtig ist nur, dass Sie wissen, was Sie bekommen. Es ist auch erwähnenswert, dass man in Japan seinen Whisky auf Eis oder in einem Highball-Cocktail - mit Eis und Soda - und nicht pur trinkt. Aber wie Sie ihn genießen, bleibt Ihnen überlassen.

Akashi Blended Japanese Whisky

Ein erschwinglicher, weicher und leicht zu trinkender Whisky in einer kühlen Apothekerflasche, der sich gut für Cocktails eignet. Akashi hat die älteste Whisky-Lizenz in Japan (sie erhielten ihre Lizenz noch vor ihrer ersten Brennerei), und die Akashi White Oak-Brennerei liegt direkt an der Bucht von Kobe, so dass der Whisky durch die Salzwasserluft einen Hauch von Salzigkeit aufweist.

Nikka Coffey Grain Whisky

Dieser Whisky wird in patentierten kontinuierlichen "Coffey"-Destillierapparaten hergestellt, die in den 1960er Jahren aus Schottland importiert wurden. Diese Destillierapparate sind nach all der Zeit nur schwer aufrechtzuerhalten, verleihen dem Whisky aber eine "unverwechselbare cremige Textur". Dieser Whisky wird hauptsächlich aus Mais hergestellt und ist süß, aber nicht Bourbon-süß. Einfach komplex und weich.

Yamazaki 12

Dies ist der Maßstab für japanischen Whisky, hergestellt in Japans ältester Brennerei. In seinem Buch zitiert Brian Ashcraft die Verkostungsnotizen von Japans führendem Whisky-Blogger Yuji Kawasaki, der über den Yamazaki 12 sagt: "In der Nase finden sich Noten von verkohlter und honigartiger Eiche sowie der Geruch einer Wiese nach Regen und etwas sanftem Rauch."

Mars Whisky Iwai Tradition

Laut Eli Raffeld von High Road ist IWAI Tradition der "Flaggschiff-Whisky für den Alltag" in Japan und eignet sich perfekt für einen Highball. Für seinen Preis ist er meiner Meinung nach ein Paradebeispiel für japanische Ausgewogenheit. Er hat ein Aroma von Birne und einen weichen und runden Geschmack, der mich beim ersten Schluck begeistert hat.

Ichiros Malt and Grain

Der Blender Ichiro Akuto hat die neue Welle der japanischen Whiskyherstellung eingeleitet und den Begriff "World Whiskey" geprägt, um dem Verbraucher mehr Transparenz zu bieten. Für seinen Malt and Grain mischt er irischen Whiskey, amerikanischen Bourbon, kanadischen Rye, Scotch und japanischen Single Malt. Er importiert die Spirituosen nach 3 bis 5 Jahren im Fass und lässt sie dann weitere 3 bis 5 Jahre in seinen eigenen Fässern in Japan reifen.

Hibiki Japanese Harmony

Die Harmonie, die durch diesen Blend aus 10 verschiedenen Malz- und Getreidewhiskys aus 5 verschiedenen Fasstypen erreicht wird, bietet den besten Einstieg in wirklich außergewöhnlichen Whisky aus dem Hause Suntory. Für die Hälfte des Preises von Yamazaki 12 Jahre bietet Hibiki Japanese Harmony eine kompromisslose Ausgewogenheit, ohne dass Sie Ihren 401k gefährden.

Takamine 8-jähriger Koji Whiskey


Dieser neu auf dem US-Markt erhältliche Whisky wird aus Gerste hergestellt, die mit Koji - dem gleichen Schimmelpilz, der auch bei der Sake-Herstellung verwendet wird - in einem von Dr. Jokichi Takamine patentierten Verfahren fermentiert wird. Der Chemiker besaß in den 1890er Jahren eine Brennerei in Illinois und versprach, die Herstellung von amerikanischem Whiskey kostengünstiger zu machen. Er wurde jedoch durch einen Brand in der Brennerei sabotiert und Koji konnte sich in den USA nie durchsetzen. Das ist schade, denn er ist ein besonders weicher Whiskey mit einem ausgewogenen Verhältnis von Süße und Würze.

Fassstärke Kaiyō Whisky


Japanisches Mizunara-Eichenholz muss 200 Jahre alt sein, bevor es sich für die Herstellung von Fässern eignet, die Tausende von Dollar pro Stück kosten. Nach der Reifung an Land verlassen die Mizunara-Fässer von Kaiyō Osaka für eine bis zu dreimonatige Seereise zum Finishing - eine Methode, die den Charakter des Holzes schneller in den Whisky einfließen lässt. Dieser in Fassstärke mit 53 % Alkohol abgefüllte Whisky bietet ein besonders kräftiges und reichhaltiges Mizunara-Aroma, das sich auch in Cocktails gut macht.

Fuji Single Grain Japanischer Whiskey

Dieser Whiskey, der 2021 neu auf den US-Markt kommt, wird am Fuße des Mount Fuji destilliert und mit Wasser hergestellt, das vom Berg selbst stammt. Der Single Grain ist eine Mischung aus Whiskeys, die im Stil von amerikanischem Whiskey, kanadischem Whiskey und schottischem Whiskey destilliert wurden - alles im Streben nach Ausgewogenheit.

Suntory Toki

Toki ist perfekt für einen Highball. Es handelt sich um einen delikaten Whisky mit einer hellgoldenen Farbe, der erst durch das Sprudeln von eiskaltem Sodawasser so richtig zum Leben erwacht - etwas, das Sie aufgrund des erschwinglichen Preises und der fehlenden Altersangabe ohne weiteres mit ihm kombinieren können. Wenn Sie Whisky aus Japans ältestem Haus probieren möchten, ist dies der perfekte Einstieg.

Wie man einen richtigen japanischen Highball zubereitet

Diese Anleitung zur richtigen Highball-Technik stammt vom Barkeeper und geschäftsführenden Gesellschafter der New Yorker Bar Katana Kitten - Masahiro Urushido - in dem Buch The Japanese Art of The Cocktail, das er gemeinsam mit Michael Anstendig geschrieben hat. Er empfiehlt, die kleinstmöglichen Flaschen oder Dosen mit Sodawasser zu kaufen, da größere Flaschen nach dem Öffnen schnell an Kohlensäure verlieren. Bewahren Sie das Sodawasser im Kühlschrank und den Whisky im Gefrierschrank auf.

Dies ist das Rezept für den Suntory Toki Highball, es kann aber jeder andere japanische Whisky verwendet werden:
Nehmen Sie das Highball-Glas und füllen Sie es mit Eis. Wenn das Glas im Gefrierfach aufbewahrt wurde, ist alles bereit. Wenn nicht, rühren Sie einfach das Eis um, um das Glas ausreichend zu kühlen, und seihen Sie dann das Wasser ab.

Jetzt kommt der lustige Teil. Gießen Sie vorsichtig einen Jigger voll Suntory Toki Whisky in das Glas und rühren Sie leicht um, fügen Sie bei Bedarf mehr Eis hinzu. Gießen Sie langsam und bedächtig gekühltes Sodawasser in das Glas, wobei Sie auf die Seitenwand des Glases und nicht auf das Eis selbst zielen sollten, da der Aufprall auf das Eis die Kohlensäure des Sodawassers auflösen wird.

Dann heben Sie das Eis mit einem Rührer ein paar Mal vorsichtig auf und ab, um den Whisky und das Sodawasser zu vermischen, und rühren Sie es langsam und vorsichtig um. Die Garnierung mit Zitrusfrüchten ist optional, wobei Zitronen, Limetten, Yuzu oder andere Zitrusfrüchte sehr beliebt sind.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 25.03.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.