Startseite  
   

26.05.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Arabisch genießen

... mit traditionell emiratischen Rezepten



Die emiratischen Speisen sind aromatisch und vielfältig. In Anlehnung an das Handelserbe der VAE ist die emiratische Küche von Gewürzen und Zutaten aus ganz Asien und dem Nahen Osten geprägt, was sich durch die Verwendung von Zimt, Safran, Kurkuma, Nüsse, Limetten und getrockneten Früchte erkennen lässt.

Bei traditionellen Mahlzeiten, die für gewöhnlich auf einer Servierplatte angerichtet werden, werden häufig Fleischsorten wie Lamm oder Huhn als separate Speisen präsentiert. Dazu
werden aromatischer Reis, begleitet von frischem, gelegentlich auch gewürztem, saisonalem Gemüse gereicht. Frische Salate sowie eine Servierplatte mit Mezze und einer Auswahl an vier oder fünf verschiedenen Vorspeisen, an denen sich alle bedienen können, gehören normalerweise ebenfalls mit dazu. Süße Desserts wie Baklava und traditioneller arabischer Kaffee runden die Mahlzeit ab.

Im Folgenden sind einige typisch emiratische Rezepte beschrieben, die problemlos zuhause nachgekocht werden können.

Mhalla Zayed

Zutaten

2 Eier
1 Esslöffel Milchpulver
1 ¾ Tassen Mehl
½ Teelöffel gemahlener Kardamom
½ Teelöffel Safran
½ Teelöffel Backpulver
¼ Teelöffel Salz
3 ½ Tassen Wasser
¼ Tasse Butterschmalz (geschmolzen)
Streu-/Puderzucker (zum Servieren)

Zubereitung
Alle Zutaten (mit Ausnahme des Butterschmalzes) in einen Mixer geben und pürieren, bis die Zutaten gerade so vermengt sind. Den Teig für 30 Minuten ruhen lassen.

Erhitzen Sie eine flache runde Pfanne bei mittlerer Hitze. Mit einer schnellen Bewegung den Teig in die Pfanne gießen und den überschüssigen Teig in die Schüssel zurücklaufen lassen.

Etwas von dem Butterschmalz leicht um die Mhalla herum verteilen

Sobald die Ränder beginnen, braun zu werden, die Mhalla umdrehen und eine weitere Minute garen, bzw. bis sie leicht gebräunt ist. Herausnehmen und sofort mit etwas Zucker bestreuen.

Wiederholen Sie die vorherigen Schritte für den Rest der Mischung.



Khanfaroush

Zutaten für den Teig

4 Eier
¼ Tasse Pflanzenöl
1 ½ Tassen Vollmilch
2 Tassen Mehl
1 Tasse Kichererbsenmehl
2 Teelöffel Instant-Hefe
1 Teelöffel gemahlener Kardamom
1 Teelöffel Safran
¼ Teelöffel Salz
1 Esslöffel Geröstete Sesam-Samen (wahlweise)
Öl (zum Braten)
Für den Sirup
1 Tasse Zucker
1 Tasse Wasser
1 Teelöffel Zitronensaft

Sirup-Herstellung

Geben Sie Zucker, Wasser und Zitronensaft in einen kleinen Kochtopf bei niedriger bis mittlerer Hitze. 10 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Teig-Herstellung
Alle trockenen Zutaten verquirlen. In der Mitte eine Vertiefung machen, Eier, Pflanzenöl und Milch hinzugeben und glattrühren. Den Teig zugedeckt 1 Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen.

In einer großen Pfanne mit schwerem Boden das Frittieröl hineingießen bis zu einer Höhe von 2 cm Tiefe. Erhitzen Sie das Öl auf eine moderate Temperatur (etwa 150°C)

Sobald der Teig aufgegangen ist, mit einem Spatel durchkneten, bis alle Luftlöcher verschwunden sind.

Frittieren

Zur Vorbereitung des Frittierens benetzen Sie Ihre Hand mit etwas Öl, nehmen Sie eine kleine Menge Teig (etwa ein Esslöffel) und lassen Sie diesen vertikal in die Pfanne gleiten. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Pfanne mäßig mit Teigscheiben gefüllt ist (alternativ kann der Teig mit einem Esslöffel aufgenommen und mit einem anderen in das Öl geschoben werden). Sobald die Unterseite der Teigscheiben goldbraun ist, umdrehen und auf der anderen Seite braten, bis sie braun sind. Herausnehmen und über einem Sieb/Drahtgitter abtropfen lassen.

Das Khanfaroush in eine große Schüssel geben und mit dem Sirup mischen, bis sie gleichmäßig bedeckt sind. Auf einen Servierteller geben und wahlweise mit geröstetem Sesam bestreuen.



Ballaleet

Zutaten für die Vermicelli (Fadennudeln)
1 Beutel (500 g) Fadennudeln
¼ Tasse geschmolzene Butter
¾ Tasse Zucker
1 ½ Teelöffel gemahlener Kardamom
½ Teelöffel zerstoßene Safranfäden
2 Esslöffel Rosenwasser
4 Tassen heißes Wasser

Zutaten für das Omelette
2 Eier
¼ Teelöffel gemahlener Kardamom
¼ Teelöffel zerstoßener Safran
¼ Teelöffel Salz
¼ Teelöffel Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Esslöffel Butter (zum Braten)

Zubereitung
Weichen Sie die Safranfäden in Rosenwasser ein und stellen Sie sie beiseite.

Erhitzen Sie Hälfte der Fadennudeln in einer Pfanne bei mittlerer Hitze, bis sie goldbraun sind. Die restlichen Fadennudeln und das heiße Wasser hinzugeben. Anschließend solange köcheln lassen, bis die Nudeln al dente sind (etwa 3 Minuten). Die Fadennudeln abseihen und bei schwacher Hitze wieder in die Pfanne geben.

Zucker, Kardamom, Safran und Rosenwasserinfusion hinzugeben
und mischen.

 


Veröffentlicht am: 30.03.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.